Mini-Sponsorenlauf 5a 2013/2014

Von: Elisabeth Ganz

Gleich fängt es an. Gerade sind wir angekommen. Zuerst werden die Einzelheiten besprochen. Danach sind vier Kinder aus unserer Klasse ein bisschen zu spät gekommen weil sie dachten sie laufen schon mal eine Runde. Am Montag den 09.12.13 war der Spendenlauf. Wie es oben in der Überschrift schon steht ist es der Sponsorenlauf der KLASSE 5a. Wir spenden für die Philippinen. Als es losgeht zählen alle erstmal von zehn herunter – aber vor dem Anfang gab es noch eine Aufwärmrunde. Bis jetzt ist Seynur ganz vorne aber frau Haselwander und Thomas haben sie in der letzten Minute überholt. Bis jetzt sind alle ungefähr 3 Runden – zumindest viele. Gerade hatte Ismail einen Schüler der 5a sich den Fuß verknackst. Aber er konnte nach einer Untersuchung von einem Vater von den vielen Eltern weiterlaufen. Die 7a ist zum Bejubeln für die Klasse da. Herr Schneider und Herr Neulist sind jetzt auch noch da. Die 7a gehört Frau Meßner. Einer der 7a hat seinen Schuh von den Füßen gekickt, aber ich will ja über den Spendenlauf erzählen. Bis jetzt ist nichts Ungewöhnliches passiert oder wie soll ich sagen: Neues. Die 7a hört einfach nicht auf zu jubeln. Das ist aber gut so, denn desto schneller laufen die Kinder. Mehrere Kinder haben jetzt schon Seitenstechen. Wenig renne – Viele laufen bloß noch weil ihnen die Puste einfach schon ausgeht. Nicht mehr lang und der Spendenlauf ist zu Ende. Es werden ungefähr so um die 10 Runden gelaufen wenn wir fertig sind - da würde ich drauf wetten. Kein Wunder, dass es nicht so um die 20 Runden sein werden – denn das liegt daran, dass die Runde ca. 363 Meter lang ist. Jetzt geht’s zu Ende aber bevor es wirklich endet laufen einfach ganz gechilllt ne runde laufen… jetzt warten die 7a und die Eltern ganz gespannt und die Chillilaufrunde zurück. Es ist seht laut jetzt und alle sind aufgeregt. Gerade hat die 7a auch noch eine Spaßrunde gemacht wie die Kinder von denen ich am Anfang erzählt habe – aber die waren nicht dabei. Jetzt gehen alle trinken ist ja klar nach ganzen 30 Minuten laufen. Endlich machen wir den Weg zurück. In die Schule gleich danach als wir angekommen sind gaben die Kinder sich umgezogen dann haben wir alles ausgerechnet und als letztes Kuchen gegessen, ich beiß auch mal rein.