Wir waren im Tigerentenclub!!!

P1070141  P1070149   

Busfahrt nach Göppingen

Wir haben uns um 12.00 Uhr am Haupteingang getroffen um nach Göppingen in den Tigerentenclub zu fahren. Davor hat Frau Huber noch ein paar Fotos von der 5. und 6. Klasse gemacht. Dann kam endlich der Reisebus und wir sind alle eingestiegen und haben uns ein Platz gesucht. Im Bus haben wir gelacht, gespielt und geredet. Hannah und Stefanie haben Fabienne gekitzelt - es war sehr lustig. Der Busfahrer hatte kein Navi. Deshalb hat sich Frau Haselwander dann nach vorne zu dem Busfahrer gesetzt um den Weg in den Tigerentenclub zu beschreiben mit dem Handy. Wir haben uns ein paar Mal verfahren. Nach einer verwirrten Fahrt in Göppingen waren wir endlich da. Die andere Gegnerklasse war schon da.

(von Hannah, Steffi und Fabienne)

  P1070156  P1070164  P1070159
Die Vorbereitung der Klasse

Als wir angekommen sind, gingen wir auf den Spielplatz und manche mussten auf die Toilette. Dann spielten wir eine halbe Stunde auf dem Spielplatz. Anschließend riefen die Betreuer uns in den Aufenthaltsraum. Drinnen erklärte uns der Regisseur die Regeln. Nach den Regeln hatten wir 20Minuten Pause. Da haben manche Fußball und Tischkicker gespielt. Dann war die Pause schon zu Ende und die Betreuer riefen uns schon wieder rein. Anschließend haben wir für ein Spiel geprobt bei dem man schreien muss. Dann ging es schon los.

(von Jan, Michael und Emre)

Vorbereitung: Spielkinder

Als Lea, Enis und Adriana ankamen, wurden sie abgeholt von der Kinderbetreuerin, sie hieß Nathalie. Sie hat uns zu dem Raum gebracht, wo nur die Spielkinder hindurften. Die gegnerische Mannschaft war schon da, dann sind wir zum Bügelraum und haben unsere T-Shirts mit Namen bekommen. Nathalie hat uns alles erklärt wie die Spiele funktionieren. Sie hat uns zur Tontechnik gebracht und da haben sie uns verkabelt. Als wir fertig waren mit der Verkabelung sind wir zur Probe, und haben schon mal geübt wie wir rutschen. Zuerst rutschte Lea, dann Adriana, danach Enis und zum Schluss Frau Haselwander, und so mussten wir uns aufstellen. In der Zwischenzeit schoben sie das Pult an seinen richtigen Platz. Wir haben fast alle Spiele geprobt nur das Rodeo nicht. Leon von der anderen Mannschaft hatte starke Kopfschmerzen, er hat dann Tabletten genommen, der Regisseur wusste nicht ob er weiter machen soll oder nicht - dann kam Alex als Ersatz, falls es nicht ging, aber nach 10 Minuten ging es wieder.

(von Lea, Enis und Adriana)

P1070185  P1070201  P1070215

Aufzeichnung

Der Produzent führte uns in das Studio wo man die Spiele spielt. Im Studio sind 6 Kameras, sie sind überall im Raum verteilt. Sie filmten von allen Seiten, so dass man kaum alle Kameras im Blick halten konnte. Es waren dann nochmal 15 Minuten Pause und wir bereiteten uns wieder vor. Wir waren nun wieder im Studio. Es gab einen Wagen in dem ein Mann drin saß.Er sah alle Bilder von den Kameras und suchte sich eine Kamera aus die gut stand. Dann drückte er einen Knopf, und ein Licht leuchtete, so wusste der Kameramann, dass er dran war und es kamen viele Lichteffekte. Drei Lichttechniker waren nur für das Licht zuständig, sie bedienten das Licht über eine Fernbedienung. Manchmal mussten sie es auch mit einem langen Stock lenken. Während der Aufnahme mussten wir immer wieder klatschen und jubeln, und das mussten wir 2-3 Mal üben.

P1070260 

Finale

Im Finale musste Enis Rodeo reiten und Frau Haselwander musste Fragen beantworten. Sie hat alle Fragen richtig beantwortet. Der Lehrer von der anderen Mannschaft hatte nur zwei Fragen richtig. Die Moderatoren riefen, dass wir klatschen sollten. Danach drückten wir schon die erste Notbremse. Enis durfte sich beim Rodeo reiten nur mit einer Hand halten, aber leider musste er sich mit zwei Händen festhalten, um nicht runter zu fallen, und dann haben wir verloren. Danach musste Frau Haselwander baden gehen und Enis durfte zum Trost den Buzzer drücken. Wir haben 400 Euro und die anderen haben 600 Euro gewonnen. Wir haben das Geld an ein Projekt von UNICEF gespendet. Zum Schluss haben wir einen Pokal und 3 Medaillen aus Silber bekommen.

(von Nejla ,Ismail ,Emirhan)

P1070268 

2015 Tigerentenclub copyright Tigerente
Copyright Tigerente

 
Culcha Candela

Culcha Candela kam rein und die meisten sind ausgerastet und haben geweint vor Freude. Die Band hat bei zwei Spielen mitgespielt z.B. haben sie auf ein Handtuch mit Sonnencreme gemalt und wir mussten es erraten. Jonny hat ein Meer mit Sonnenuntergang gemalt. Nach dem Spiel haben sie einen selbst gemachten Cocktail gemacht und haben es einigen Personen aus dem Publikum gegeben. Nach den Cocktails haben sie zwei Lieder gesungen sie heißen „La Noche Entera“ und „Wayne interessierts“. Einige bekamen ein Autogramm auf das T-Shirt oder bekamen eine Umarmung - manche auch beides. Es war sehr cool und lustig mit euch! Manche Mädchen haben auch geweint weil sie endlich ihre Lieblingsband gesehen haben.

(von Jenni, Özlem, Seynur, Michaela)    


P1070295  P1070274 

Busfahrt zur Schule

Wir stiegen in den Bus, als wir dann alle im Bus waren brach Chaos aus. Der Busfahrer fuhr endlich los. Die Lehrerinnen haben den Pokal weiter gegeben lassen. Wir waren im stockenden Verkehr, manche wollten schlafen und manche wollten denn Sitznachbar geärgert. Frau Huber und Frau Ohrnberger haben Fotos gemacht. Wir sind am Stuttgarter Flughafen vorbei gefahren und haben ein Flugzeug starten sehen. Und wir haben lange und vergebens nach dem Glücksstein von Lea gesucht. Wir kamen um 19:45Uhr an der Schule an. Alle waren froh dass sie ins Bett gehen konnten.